Pressespiegel

Health Club Management, Februar 2018
von Deven Pamben

Low-cost operators boost German membership rates

Discount-Betreiber gestalten die Fitnesslandschaft in Deutschland mit sechs der zehn größten Betreiber aus dem Günstig-Segment. Eine Analyse der Unternehmensberatung edelhelfer zeigte, dass McFIT mit 1,5 Millionen Mitgliedern weiterhin die Nummer eins auf der Liste bleibt, gefolgt von der Discount-Marke Clever Fit mit 650.000 Kunden. Der Medium-Anbieter Fitness First wurde mit 245.000 Mitgliedern Dritter. [...]

Fitness News Europe, 16. Januar 2018
von Barbara Smit

Budgetclubs steigen in deutschen Rankings nach oben

Die zehn führenden deutschen Fitnessclubbetreiber haben ihre Mitgliederzahl im vergangenen Jahr um 9,7% auf rund 3,5 Millionen erhöht. Das Ranking sieht eine zunehmende Konzentration und den fortgesetzten Anstieg der Discountbetreiber mit sechs der zehn führenden Akteure in dieser Kategorie. Die Analyse wurde von Edelhelfer erstellt, einer auf die Freizeit- und Fitnessbranche spezialisierten Beratungsboutique, die vor allem bei Transaktionen und der strategischen Entwicklung unterstützt. [...]

Handelsblatt, 02.02.2015
von Thomas Mersch, Stefan Merx

Frisches Geld, neue Risiken

[...] Es scheint, als sei der Damm gebrochen, die Stimmung kippt zugunsten seriöser Geldgeber. Immer mehr Bundesligaklubs stärken ihre Kapitalbasis, indem sie Gesellschafter und strategische Partner an Bord nehmen: "Gut 250 Millionen Euro sind seit 2014 über Beteiligungen in die Kassen der Bundesligisten gespült worden", hat Niels Gronau, Gründer der Sportbusiness-Beratung Die Edelhelfer berechnet. Hertha BSC war ein Jahr zuvor bereit, für den ähnlichen Kaufpreis von 18 Millionen Euro 9,7 Prozent der Anteile abzugeben - an den Finanzinvestor KKR. [...]

Handelsblatt, 30.01.2015
von Diana Fröhlich

Golf - Der Nachwuchs fehlt

[...] Dass sich die schwierige Situation auf dem Markt in diesem Jahr grundlegend ändern wird, davon ist nicht auszugehen: "In Deutschland sind 60 Prozent der Golfer über 50 Jahre alt", sagt Niels Gronau, Geschäftsführer des Beratungshauses Edelhelfer. "Wer jünger ist, lässt sich kaum noch für den Sport begeistern", weiß der Experte. In den USA schließen zudem immer mehr Golfklubs. Im Vergleich zu 2005 - als noch rund 30 Millionen Amerikaner Golf spielten - gibt es heute sieben Millionen Spieler und knapp 1000 Anlagen weniger. [...]

Mannheimer Morgen, 13.01.2015
by Laura Schlegel

Pfitzenmeier in den Top 10

Die Großen werden größer: Auf dem deutschen Fitnessstudiomarkt konzentriert sich vieles auf die Top 10 der Branche. [...] Das Beratungshaus edelhelfer hat die Zahlen zusammengetragen. [...] Dass die lokal agierende Pfitzenmeier-Gruppe um 16,3 Prozent im Vergleich zu 2013 zulegen konnte und sich auf Platz acht hochgearbeitet hat, ist für Edelhelfer-Chef Niels Gronau nicht verwunderlich: "Dem Unternehmen kommt das Vertrauen der Menschen zugute, das ihnen als lokaler Anbieter entgegengebracht wird.". [...]

Handelsblatt, 12.01.2015
von Thomas Mersch und Stefan Merx

Massenbetrieb in der Muckibude

[...] Niels Gronau, Chef des Beratungshauses Die Edelhelfer in Mannheim, hat Konzepte und Margen verglichen. "Vor allem die Discountketten sorgen für Dynamik in der insgesamt weiter wachsenden Branche", sagt er. [...] McFit erzielt laut Edelhelfer-Studie auch die höchsten Umsatzrenditen. Doch massiv drängt Konkurrenz in den Billigmarkt. Etwa FitX, die mit 15 Euro Monatsbeitrag alles unterbieten, oder Ketten wie Fitness-King, Easyfitness, Jumpers und Clever Fit. [...]

Fitness Management International, Ausgabe 04/2014
von Niels Gronau/Gregor Titze

Fachartikel: Europas Fitnessmarkt in Bewegung

Der fitnesstreibende Anteil der Bevölkerung in Europäischen Ländern steigt; mittlerweile haben bereits 46 Millionen Menschen eine Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio. Die größten europäischen Betreiber von Fitnessclubs wachsen weiterhin und werden in ihrer Expansion oftmals von Finanzinvestoren unterstützt. Auch die Hersteller von Fitnessgeräten setzen ihre positive Entwicklung der jüngeren Vergangenheit fort. Diese und weitere Erkenntnisse sind Ergebnis der aktuellen Studie zu den Trends und Treibern der Gesundheits- und Fitnessbranche in Europa ("The European Health and Fitness Market"), welche der europäische Fitnessverband EuropeActive (vormals EHFA) in Kooperation mit den edelhelfern veröffentlicht hat. [Mehr Informationen direkt zur Studie]

Handelsblatt, 25.09.2014
von Diana Fröhlich

Abschlag für Abschlag

[...] "Solche Events sind dringend notwendig. Der Golfsport muss besser vermarktet, die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit verändert werden", sagt Niels Gronau, Geschäftsführer des Beratungshauses edelhelfer. Gronau, der 2012 die Studie "Golfmarkt - quo vadis?" erstellt hat, weiß, dass die Vorurteile - Golfen sei teuer, elitär und mit einer notwendigen Platzreife als Eintrittskarte zu kompliziert - noch stärker abgebaut werden müssen. [...] Auch die Ausstatter wie Taylor Made (Adidas), Nike und Cobra (Puma) haben Mühe, ihre Utensilien an den Mann oder die Frau zu bringen. Deutschland sei da "Teil eines internationalen Trends", sagt Unternehmensberater Gronau. Denn auch in den USA verliert der Sport an Bedeutung - und zwar auf einem ganz anderen, höheren Niveau. Denn dort spielen derzeit noch knapp acht Prozent der Bevölkerung Golf, zur Erinnerung: In Deutschland ist es nicht einmal ein Prozent. [...]

BODYMEDIA, Ausgabe 04/2014
von Johannes Lößl und Niels Gronau

Fachartikel: Controlling im Fitnessstudio

Die Autoren Johannes Lößl und Niels Gronau gehen ihrem in der aktuellen Ausgabe der BODYMEDIA erschienen Artikel auf das Thema Controlling im Fitnessstudio ein. Controlling bedeutet im Wesentlichen die gezielte Planung, Steuerung und Kontrolle der verschiedenen Bereiche in einem Unternehmen. So gut wie alle Fitness-Studios beschäftigen sich im laufenden Betrieb bereits explizit oder implizit mit verschiedenen Aspekten des Controllings. Erhebliche Differenzen zeigen sich jedoch im Verständnis und Bewusstsein, der in der Praxis ausgeführten Controlling-Maßnahmen. [mehr]

FIT-EXPO-Kongress, May 2014

Podiumsdiskussion mit edelhelfer Gregor Titze

Auf dem im Vorfeld der FIT-EXPO stattfindenden Kongress stellte Gregor Titze die Ergebnisse der aktuellen Studie zum europäischen Fitnessmarkt ("European Health & Fitness Market", EuropeActive) als Redner vor und ging dabei ins besondere auf den polnischen Markt und seine Wettbewerbssituation ein. Anschließend nahm vertrat er die edelhelfer und die externe Perspektive im Rahmen der Podiumsdiskussion. Diese ist [hier] vollständig als Video (großteils auf Polnisch) verfügbar.

BODY LIFE, 27.05.2014
von Constantin Wilser

Interview mit Niels Gronau

Der fitnesstreibende Anteil der Bevölkerung in europäischen Ländern steigt; mittlerweile sind bereits 46 Millionen Menschen Mitglied in einem Fitnessstudio. Die größten europäischen Betreiber von Fitnessclubs wachsen weiterhin und werden in ihrer Expansion oftmals von Finanzinvestoren unterstützt. Auch die Hersteller von Fitnessgeräten setzen ihre positive Entwicklung der jüngeren Vergangenheit fort. Diese und weitere Erkenntnisse sind Ergebnis der aktuellen Studie zu den „European Health and Fitness Market“, welche der europäische Fitnessverband EuropeActive Anfang Mai veröffentlicht hat. Im Rahmen der Fitnessmesse FIBO führte das Industriemagazin BODY LIFE ein Interview mit einem der Studienautoren Niels Gronau. [mehr]

Handelszeitung (Schweiz), 24.04.2014
von Thomas Mersch

Kampf um jeden Muskel

[...] "Die Expansion ins Ausland bietet größeren Anbietern Chancen für weiteres Wachstum", sagt Niels Gronau, Fitnessmarktexperte vom Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte. "Denn auf dem Heimatmarkt verschärft sich die Konkurrenz." In einer Anfang April veröffentlichten Studie hat Deloitte gemeinsam mit der European Health & Fitness Association auch den schweizerischen Markt untersucht. Ergebnis: Mehr als eine Million Menschen treibt hier Sport in Studios - das entspricht 12,9 Prozent der Bevölkerung. [...] "Die Schweiz ist ein komplexer Markt", sagt Experte Gronau. "Er ist vergleichsweise klein, zudem gibt es drei unterschiedliche Sprachregionen, das erschwert den Eintritt." Verlockend jedoch ist das relativ hohe Pro-Kopf-Einkommen. "Das ermöglicht überdurchschnittlich hohe Erlöse." [...] [mehr]

Handelsblatt, 30.09.2013
von Thomas Mersch und Stefan Merx

Schwitzen wie Madonna

[...] Niels Gronau, Senior Manager der Wirtschaftsprüfung und Beratung Deloitte, lobt den Schulterschluss zwischen der Sängerin und den Fitnessprofis: "Es ist ein cleverer Ansatz, in regionalen Märkten Experten als Partner zu haben." Verstärkt bringen internationale Unternehmen das Gewerbe unter Kontrolle. "Fitness wird zunehmend ein globales Geschäft", sagt Gronau. Am Umsatz gemessen die Nummer eins in Europa ist heute die vom britischen Glam-Unternehmer Richard Branson gegründete Virgin Active. [...] In einer Deloitte-Studie zum europäischen Fitnessmarkt, die in Kürze erscheint, beschreiben die Berater zwei Trends: hin zu Discount- oder Premium-Angeboten. [...] [mehr]

Hamburger Abendblatt, 27.07.2013
von Steffen Preißler

Kleine Fitness-Studios kämpfen gegen große Klubs

[...] "Es ist für die Branche gut, wenn immer wieder neue Trends entstehen, denn die Branche braucht neue Impulse, weil auch die Kunden anspruchsvoller werden", sagt Gronau. Der deutsche Fitnessmarkt ist eines der am schnellsten wachsenden Sportsegmente in Deutschland. Die vielen neuen Sportangebote verstärken den Druck auf die etablierten Studios. Schon jeder vierte Betrieb in Hamburg ist ein Nischenanbieter mit einer Trainingsfläche von weniger als 200 Quadratmeter. Doch Experte Gronau sieht noch genügend Spielraum für alle Betriebsformen. "Denn in Deutschland gibt es mit McFit, Fitness First, Kieser und Injoy nur vier wirklich große Ketten. Die Stärke der inhabergeführten Einzelbetriebe ist die Betonung von Dienstleistungen und persönlicher Betreuung", sagt Gronau. [...] [mehr]

Die Welt, 29.06.2013
von Steffen Preißler

Kleine Studios gegen große Klubs

Die Fitnessbranche in der Hansestadt wächst mit immer neuen Trends - wie Crossfit, eFighting oder EMS. Auch Meridian Spa plant zwei neue Standorte. 233.000 Hamburger sind bereits Mitglied in einem Sportstudio [...] Noch trainieren die meisten der 233.000 Hamburger, die Mitglied in einem Fitnessclub sind, in inhabergeführten Studios wie dem Royal Sports Club. Doch ihr Anteil am Markt verschiebt sich seit Jahren zugunsten der Ketten, hat Niels Gronau, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Edelhelfer beobachtet. Ihr Marktanteil liegt inzwischen bei 47 Prozent. Vor fünf Jahren waren es erst 35 Prozent. "Bei den Ketten hat es in den letzten Jahren ein starkes Wachstum gegeben. Allein Marktführer McFit hat in Deutschland rund 1,1 Millionen Mitglieder", sagt Gronau. [...] [mehr]

evivi.tv, 05.05.2013

Interview zum Fitnessmarkt auf der FIBO

Im Gespräch mit evivi spricht Niels Gronau, Senior Manager für die Sport- und Freizeitindustrie bei Deloitte und Inhaber der Beratungsgesellschaft Edelhelfer über den Wachstumsmarkt Fitness & Wellness und nennt Zahlen, Daten & Fakten zur Branche. [mehr]

body LIFE 6/2013
von Niels Gronau, Gregor Titze

Die führenden Fitnessanbieter in Europa

McFIT ist zum Stichtag 31. Dezember 2012 nicht nur der mitgliederstärkste Fitnessbetreiber in Deutschland, sondern auch in Europa. Im Umsatz-Ranking belegt das Unternehmenjedoch lediglich den fünften Rang. Führend in dieser Kategorie ist Anbieter Virgin Active, der nach Übernahmen anderer Betreiber weiter gewachsen ist. Nach Anlagen sind die Frauenfitnessanbieter Curves International und Mrs.Sporty den Konkurrenten weit enteilt. Die gesamte Fitnessindustrie befindet sich derzeit in einer Phase zunehmender M&A-Aktivitäten, die durch das anhaltende Interesse von Private-Equity-Gesellschaften getrieben wird. "Die zum Beginn des Jahres 2013 durchgeführte Preiserhöhung von McFIT sowie die andauernde Expansion des Konzeptes im In- und Ausland werden dem Anbieter bereits im laufenden Geschäftsjahr eine Platzierung unter den ersten drei Betreibern nach Umsatzerlösen ermöglichen", erwartet Niels Gronau, Senior Manager in der Sport Business Gruppe von Deloitte in Deutschland. [...] [mehr]

Welt am Sonntag, 13.01.2013
von Jennifer Wilton, Stefan von Borstel und Carsten Dierig

Deutschland im Fitness-Rausch

Alle wollen ihn: den perfekten Körper. Und der soll heute vor allem durchtrainiert und muskelbepackt sein. Mehr als 7,6 Millionen Deutsche - Frauen und Männer, vom Jugendlichen bis zum Rentner - zieht es regelmäßig an Cardiotrainer, Hanteln und Beinpressen. So viele sind laut einer Studie der Unternehmensberatung Deloitte bereits Mitglied in einem Fitnessstudio. Und ihre Zahl steigt weiter. Ein ausgeprägtes Bewusstsein für Gesundheit und Fitness, aber auch die Allgegenwärtigkeit idealer bis idealisierter Körper in den Medien sorgen für Eifer an den Geräten. Experten sprechen bereits von einem Bewusstseinswandel: "Wir erleben eine Renaissance der Leibesübungen", sagt etwa Niels Gronau, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Edelhelfer, das regelmäßig die Branche analysiert. [...] [mehr]

DIE WELT, 05.10.2012
von Martin Greive und Jens Hartmann

Reebok will mit Brachial-Fitness aus der Krise

[...] Crossfit ist der neue heiße Trend auf dem Fitnessmarkt. Crossfit-Boxen, so heißen die Fitnessstudios im coolen Englisch, es gibt immer mehr von ihnen. Die Crossfit-Macher wollen mit der neuen Trainingsart die Fitnessbranche revolutionieren. Der schwächelnde US-Sportartikelhersteller Reebok , eine Tochter des Adidas-Konzerns, hat sogar sein Schicksal mit Crossfit verknüpft. [...] Fitness wird weiter boomen, so viel ist sicher. Doch ob Crossfit wirklich der große Durchbruch gelingt, daran bestehen Zweifel. "Functional Fitness als Ganzes boomt. Crossfit ist da nur die Spitze des Eisberges", sagt der Sportbusiness-Experte Niels Gronau von der Beratungsgesellschaft Edelhelfer. Die Trainingsformen diversifizieren sich immer weiter, Crossfit steht in Konkurrenz zu einer Reihe anderer Trainingsformen. [...] (Bildmaterial: Reebok) [mehr]

fitnessManagement, 01.06.2012

Wer ist wirklich fit? - Fitnessanbieter im wirtschaftlichen Vergleich

Die Fitnessindustrie wächst weiter und wird in ihren Angeboten immer vielseitiger. Gemäß der aktuellen Eckdatenstudie des DSSV trainierten Ende 2011 7,6 Mio. Menschen in einer der etwa 7.300 Anlagen in Deutschland. Das sind bereits 9,3 % aller Deutschen, die im Jahr 2011 in den Clubs zusammen rund 4 Mrd. € in ihren Körper und ihren Geist investiert haben. Die Zahl der Aktiven hat sich damit in den vergangenen fünf Jahren um über 2,5 Mio. erhöht und die zu Grunde liegenden Trends scheinen auch für die Zukunft unverändert positiv. Doch sind die Unternehmen, die ihr Geld mit Fitness- und Gesundheitsleistungen verdienen, selbst auch gesund? In der vorliegenden Kurzstudie versuchen die edelhelfer auf Grundlage der jeweiligen Jahresabschlüsse einen kleinen Einblick in die wirtschaftliche Situation ausgewählter Betreiber zu geben. 
[mehr]

body LIFE, 31.05.2012

Die Kleinen werden groß

Bereits 1.150 Anlagen innerhalb des Segmentes; 340.000 Mitglieder, die in den unterschiedlichsten Konzepten betreut werden; Anbieter Mrs.Sporty strebt dem 500. Club in Deutschland entgegen und Bodystreet eröffnet drei Jahre nach Beginn des Ausrollens die 100. Anlage - Offensichtlich sind Mikrostudios nicht nur ein überdurchschnittlich wachsender Bereich des Fitnessmarktes, sondern verfügen mittlerweile auch über eine entsprechende Relevanz für die Branche. In einem in dem Fitnessmagazin body LIFE erschienen Artikel stellen die edelhelfer die aktuellen Entwicklungen im Segment der Mikrostudios dar. [mehr]

The Wall Street Journal Deutschland, 25.05.2012
von Stefan Merx

Reebok lässt die Muskeln spielen

[...] Reebok will die Disziplin Crossfit groß rausbringen. In einem noch nie dagewesenen Kraftakt will der US-Sportartikler Reebok das Fitness-Konzept zu einer neuen Boom-Sportart ausbauen. Niels Gronau, Gesellschafter der Sportbusiness-Beratung Edelhelfer, sieht Reebok mit der neuen Stoßrichtung auf einem guten Kurs. "Reebok vermittelt: Wir sind da, wo die fittesten Menschen sind. Crossfit ist momentan ein Riesenthema, es wächst rasant von den USA in den Rest der Welt." [...] "Ähnlich wie bei den Surfern verkörpert die Gruppe der Crossfitter das Ideal. Indem man dieselben Klamotten trägt, kann man sich den voll austrainierten Crossfit-Jungs nahe fühlen. Selbst wenn man dann in seinem Premiumstudio nur in der Sauna sitzt. Die enge Verbindung von Reebok mit Crossfit hat Abstrahleffekte auf die gesamte Kollektion", sagt Gronau. [...] [mehr]

FIT FOR FUN, 02.04.2012

Vielseitiger denn je und auf Erfolgskurs

Der Fitnessmarkt boomt: Mit Disount-Angeboten und Special-Interest-Konzepten lockten die Betreiber 2011 mehr als 7,6 Millionen Menschen in die rund 7 300 Fitnessanlagen deutschlandweit. Das erfolgreiche Wachstum hänge mit dem aktuell sehr vielseitigen Angebot zusammen: "Die Fitnesslandschaft in Deutschland wird von Jahr zu Jahr bunter. Während etablierte Anbieter ihre Leistungen an Nachfragetrends anpassen, drängen neue Anbieter mit innovativen Konzepten auf den Markt", kommentiert Niels Gronau, Leisure-Experte bei Deloitte, die Studie. [mehr]

Financial Times Deutschland, 05.01.2012

Mal lüften in der Muckibude
Der Fitnessmarkt in Deutschland wächst und ist auch für Investoren interessant. Große Innovationen waren trotzdem lange Mangelware. Nach einem lethargischen Jahrzehnt bringen jetzt zwei neue Konzepte frischen Wind in den Markt. "Es ist noch ein recht großer Markt übrig", sagt Niels Gronau, Autor der Deloitte-Studie. (von Teresa Goebbels, Hamburg; Bildmaterial: Financial Times Deutschland)




Frankfurter Rundschau, 04.01.2012
von Daniel Baumann

Alles für die schlanke Linie

[...] Die Fitnessbranche hat ihr einst negatives Image mittlerweile abgelegt und rechnet auch für das kommende Jahr mit kräftigem Wachstum. Sie profitiert vor allem von den aktuellen gesellschaftlichen Trends. [...] Auch Deloitte-Experte Niel Gronau sagt: "Viele stellen eine wachsende Nachfrage nach ganzheitlicher und qualitativ hochwertiger Betreuung fest." Ein Problem für die Discounter schließt er daraus nicht, da sich Kunden bewusst für das meist Geräte-basierte Konzept der Discounter entschieden. "Discounter werden weiter wachsen, auch wenn das Marktsegment härter umkämpft sein wird." Gronau erwartet, dass sowohl die Discounter als auch Premiumanbieter mit Preisen ab 60 Euro pro Monat wachsen werden. Der mittlere Bereich, der weder richtig billig ist, noch ein sehr gutes Angebot hat, werde abgestraft. Überhaupt werde der Wettbewerb härter. Gronau: "Es ist nicht mehr so einfach wie vor fünf Jahren, einen Laden aufzumachen." [...] (Bildmaterial: Frankfurter Rundschau, ddp) [mehr]

DER SPIEGEL (Ausgabe 41/2011), 10.10.2011
von Lukas Eberle und Maik Grossekathöfer

Fitness: Renaissance der Kniebeuge

Viele Freizeitsportler meiden die Wohlfühlatmosphäre in den Fitnessstudios. Stattdessen bekennen sie sich zum harten und manchmal sogar paramilitärischen Ganzkörpertraining - in alten Industrieanlagen oder gleich im Freien. [...] "Freizeitsportler wollen sich zunehmend wieder auf die ursprüngliche Art in Form bringen", sagt Niels Gronau, der für das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte mehrmals im Jahr den deutschen Fitnessmarkt analysiert, "wir erleben die Renaissance der Leibesübungen." [...] (Bildmaterial: DER SPIEGEL) [mehr]